Working Equitation Turnier Tulln 2011

Der Reitclub Tulln – unter der Führung von Christiane Stift – war Austragungsort des ersten Working Equitation Turnieres in der Saison 2011.

Besonders erfreulich war, dass die „Goldene Rose“ – vielen Reitern noch von früher bekannt – nun endlich wieder aufleben durfte und vom Tullner Bürgermeister an den Gesamtsieger des Wochenendes übergeben werden konnte.

Zahlreiche Starter kämpften an beiden Tagen in den Sparten Dressur, Trail und Speed Trail um die Gunst der Richterin – Fr. Claudia Elsner Matos aus Portugal, sowie um die Platzierungen. Die Publikumslieblinge waren an diesem Wochenende mit Sicherheit die Reiterinnen der Jugendklasse Olivia Stift, Sophie Jekel und Johanna Rothensteiner, die mit hinreissenden Vorführungen die Zuseher begeistern konnten.

In den Klassen Einsteiger, mittlere Klasse und Fortgeschrittene konnten Pferde aller Rassen ihr Können unter Beweis stellen. Besonders erwähnenswert ist die Leistung unserer heimischen Noriker, die mit Leichtigkeit sowohl Dressur als auch Trail meistern konnten.

Die Fortgeschrittenen Klasse zeigte Ritte auf gehobenem Niveau, besonders der Speed Trail wurde dementsprechend schwer aufgebaut – und gemeistert. Der Sprung in die Master Klasse war für einige Paare nicht mehr weit.

Die berührende Showeinlage eines Pferdes, das nur mit Halsring geritten, alle Prüfungen ebenso meistern konnte wie seine gezäumten Artgenossen begeisterte alle Zuseher. Der stimmungsvolle Karaoke Abend konnte diese Veranstaltung noch zusätzlich abrunden.

Das Turnier verlief ohne Pannen und am Ende konnten alle Reiter zufrieden nach Hause fahren, wir hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!